03.09.2009

Newsletter Nummer 009

Liebe FreundInnen und GenossInnen,

mit diesem Newsletter wollen wir euch über den dezentralen bundesweiten Aktionstag am 17. September informieren. Der Aktionstag richtet sich gegen die Krisenlösungen von Staat und Kapital, gegen Sozialabbau, Entlassungen, gegen Krieg und Umweltzerstörung. Im folgenden wollen wir euch auf die Aktionen in Berlin an diesem Tag aufmerksam machen und hoffen auf eine rege Beteiligung.

  1. Aktionstag der Krisenproteste am 17.09.
  2. Aktionstag in Berlin

Aktionstag der Krisenproteste am 17.09.

Am Donnerstag, den 17. September findet ein Aktionstag gegen die Krisenlösungen des Kapitals und für eine Perspektive jenseits von Ausbeutung, Kriegen und Umweltzerstörung statt. Bundesweit wird es an diesem Tag zahlreiche dezentrale Protestaktionen geben. Informationen zum Aktionstag gibt es unter www.kapitalismuskrise.org

Aktionstag in Berlin

In Berlin werden den ganzen Tag über verschiedene Aktionen stattfinden. Wir organisieren im Rahmen des Aktionstages zusammen mit der Antifaschistischen Revolutionären Aktion Berlin und der DKP Neukölln eine Video-Kundgebung zu den aktuellen internationalen Arbeitskämpfen gegen Entlassungen und Fabrikschließungen. Bei der Kundgebung werden kurze Video-Clips zu Arbeitskämpfen unter anderem in der BRD, Italien und Frankreich gezeigt und es wird über die Kämpfe der ArbeiterInnen informiert. Thematisert werden beispielsweise die erfolgreichen Arbeitskämpfe bei der INNSE in Mailand, bei der Officine im schweizerischen Bellinzona und die militant geführten Arbeitskämpfe der Continental-Arbeiter im nordfranzösischen Clairoix.

Video-Kundgebung | 17. September | 20 Uhr | Rathaus Neukölln
bei schlechtem Wetter in der Galerie Olga Benario, Richardstr. 104, 12043 Berlin-Neukölln

 

Im Berliner Bündnis »Wir zahlen nicht für eure Krise!« arbeiten schon seit einiger Zeit verschiedene Organisationen, Gruppen und Initiativen zusammen. Für den 17. September wird zu verschiedenen Aktionen und Kundgebungen mobilisiert:

Aktion vorm Jobcenter: »KeineR muss allein zum Amt«
9 Uhr | Jobcenter Mitte | Sickingenstr. 70

Stadtpolitische Aktion: »Die Krise findet Stadt – Wir übernehmen den Laden«
13 Uhr | Senatsverwaltung | Fehrbelliner Platz

Zentrale Kundgebung: Rettungspakete für die Menschen statt Milliarden für die Banken!
Aktion Banküberfall: Sozialer Ungehorsam bei Profiteuren der Krise

16 Uhr | Wittenbergplatz

Videokundgebung: Internationale Arbeitskämpfe gegen die Krise
20 Uhr | Rathaus Neukölln

Zwischen den Aktionen
Aktion »Kostenloser Nahverkehr für alle«: Umsonst fahren zwischen den Aktionen. Klimagerechte Mobilität für alle!

Bewegte Bilder

Aktuelle Newsletter

02.05.2019: Newsletter Nummer 080

08.04.2019: Newsletter Nummer 079

01.03.2019: Newsletter Nummer 078