05.05.2015

Newsletter Nummer 032

Liebe Freund*innen und Genoss*innen,

wir laden euch herzlich zu unserem Perspektive-Tresen zum Thema »Fight G7 – Auf nach Elmau« am 12. Mai 2015 im Bandito Rosso ein. Wir werden über die G7 und die geplanten Proteste informieren und den Film »Der vierte Weltkrieg« zeigen. Außerdem enthält dieser Newsletter einen Bericht mit Fotos zu den Demos am 1. Mai und am 30. April. Des Weiteren findet am 16. Mai die Veranstaltung und Soliparty vom Berliner Stop-G7-Bümdnis statt. Mehr Infos dazu weiter unten.

  1. Perspektive-Tresen: »Fight G7 –– Auf nach Elmau«
  2. Bericht von den Demos in Wedding, Mitte und Kreuzberg am 30. April und 1. Mai 2015
  3. Veranstaltung des Berliner Stop-G7-Bündnis am 16. Mai 2015
  4. Soliparty für die Mobilisierungsarbeit des Berliner StopG7-Bündnisses

1. Perspektive-Tresen: »Fight G7 – Auf nach Elmau«

Am 7. und 8. Juni 2015 findet im Luxushotel Schloß Elmau in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen in Bayern das G7-Gipfeltreffen statt. Die G7 stehen für Krieg, Militarisierung, Zerstörung der Umwelt, Sozialabbau und rassistische Ausgrenzung. Bei dem Treffen handelt es sich um ein jährliches informelles Forum der Staats- und Regierungschefs der mächtigsten Industrieländer. Wir beteiligen uns im Rahmen des Berliner Bündnisses Stop G7 an der Mobilisierung gegen den G7-Gipfel. Bei unserem Tresen im Mai wollen wir die ökonomische und militärische Rolle der G7 im globalen Kapitalismus darstellen. Die Funktion der G7 und die Veränderungen in den ökonomischen Kräfteverhältnissen werden ebenfalls thematisiert. Außerdem gibt es aktuelle Informationen zu den geplanten Protesten gegen das Gipfeltreffen und der Arbeit des Berliner Bündnisses. Im Anschluss zeigen wir einen Klassiker der globalisierungskritischen Bewegung: »Der vierte Weltkrieg«. Der Film präsentiert mit beeindruckenden Bildern den Widerstand verschiedener sozialer Bewegungen gegen den Kapitalismus, unter anderem in Mexiko, Südkorea und Argentinien.

Dienstag | 12. Mai 2015 | 19 Uhr | Bandito Rosso | Lottumstraße 10a

2. Bericht von den Demos in Wedding, Mitte und Kreuzberg am 30. April und 1. Mai 2015

Am 1. Mai 2015 beteiligten sich etwa 300 Menschen am klassenkämpferischen Block auf der DGB-Demonstration. Am Abend fand vom Spreewaldplatz aus die Revolutionäre 1.-Mai-Demonstration mit 25 000 bis 30 000 Teilnehmer*innen statt, die Berliner Polizei hat 18 000 Teilnehmer*innen angegeben. Die Demonstration zog durch Neukölln und endete am Lausitzer Platz in Kreuzberg. Die DGB-Demonstration begann um 10 Uhr am Hackeschen Markt und zog mit einigen Tausend Teilnehmer*innen bis zum Platz des 18. März. Der klassenkämpferische Block beteiligte sich unter dem Motto »Organisieren.Streiken.Besetzen – Basiskämpfe verbinden!« an der Demonstration. Bereits am 30. April 2015 fand in Berlin-Wedding die antikapitalistische Demonstration unter dem Motto »Organize – Gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung« mit mehreren Tausend Teilnehmer*innen statt. In diesem Jahr gab es eine gemeinsame Mobilisierung rund um den 1. Mai unter dem Motto »Wir sind überall – selbstorganisiert.solidarisch.antikapitalistisch«, des klassenkämpferischen Blockes, der Initiative Hände weg vom Wedding und der Radikalen Linken Berlin.

3. Veranstaltung des Berliner Stop-G7-Bündnis am 16. Mai 2015

Am 7. und 8. Juni 2015 findet im Luxushotel Schloss Elmau der G7-Gipfel statt. Als Berliner Stop-G7-Bündnis rufen wir dazu auf den Gipfel zu stören und zu blockieren. Wir organisieren eine gemeinsame An- und Abreise mit Bussen, sowohl zur Großdemonstration am 6. Juni in Garmisch-Partenkirchen als auch zu den Camps und Blockaden. Bei unserer Veranstaltung soll die Rolle der G7 im globalen Kapitalismus und der Widerstand dagegen dargestellt werden. Die ökonomische und militärische Bedeutung der G7 wird ebenso Thema sein wie das Verhältnis der G7 zu Russland. Außerdem wollen wir den Widerstand gegen Gipfeltreffen in der Vergangenheit beleuchten. Wir werden bei der Veranstaltung praktische Infos zum Gipfel in Elmau und den geplanten Protestaktionen geben.

Samstag | 16. Mai 2015 | 20 Uhr | Versammlungsraum (Gneisenaustrasse 2a, 10961 Berlin)

4. Soliparty für die Mobilisierungsarbeit des Berliner StopG7-Bündnisses

DJ_anes: Musti + Kante (Trash, 80er, 90er und das Beste von heute), Kain Plan (Psychedelic, Surf, Wave, Punk, Rock, Action), Drew (Exildiscount), Killakombinat (Punk, Pop, 80er, Schlager, Riot Grrrl... and some other good stuff). Eintritt: Spende 3 bis 6 Euro.

Samstag | 16. Mai 2015 | 22 Uhr | Clash (Gneisenaustrasse 2a, 10961 Berlin)

Bewegte Bilder

Aktuelle Newsletter

02.05.2019: Newsletter Nummer 080

08.04.2019: Newsletter Nummer 079

01.03.2019: Newsletter Nummer 078