02.01.2010 | Sonstiges

Veranstaltung zur DDR

Bei der von der Antifaschistischen Revolutionären Aktion Berlin organisierten Veranstaltung soll darüber diskutiert werden was die DDR eigentlich war und wie die radikale Linke 20 Jahre nach ihrem Untergang zum »realsozialistischen Versuch« steht. Ehemalige Angehörige der DDR-Staatsorgane diskutieren mit Vertretern der damaligen Opposition und »rüber gemachten« Westlinken über den Charakter der DDR und die Gründe für ihr Scheitern. Mit Herbert Mißlitz (ehemals Vereinigte Linke / linke DDR-Opposition), Thomas Waldeck (ehemals FDGB / SED) und Inge Viett (ehemals Bewegung 2. Juni / Exil in der DDR).

Veranstaltung | 17. Januar | 18 Uhr | Kato (U Schlesisches Tor)

Tags: Geschichte, Kommunismus & Sozialismus

Bewegte Bilder

Aktuelle Newsletter

04.01.2018: Newsletter Nummer 064

01.12.2017: Newsletter Nummer 063

05.11.2017: Newsletter Nummer 062

Organisiert in