20.07.2017 | Repression

Perspektive-Tresen: Der Gipfel der Repression

Einige Wochen ist der Gipfel der Herrschenden in Hamburg nun her. Anfang Juli trafen sich in der Hafenstadt die – vermeintlich – zwanzig wichtigsten Regierungschef*innen, um öffentlichkeitswirksam Macht und Alternativlosigkeit zur herrschenden imperialistischen Weltordnung zu propagieren. Zur Durchsetzung des Treffens der Herrschenden und zur Bekämpfung der Gegner*innen haben sich die Repressionsorgane nichts nehmen lassen, um das Treffen zum Gipfel der Repression zu machen. Eine komplett zerschlagene und auseinander geprügelte Großdemonstration, die gewalttätige Räumung des Protestcamps oder auch die unzähligen Angriffe auf Protestteilnehmer*innen sind nur einige Beispiele eines Apparats außer Rand und Band. Etliche zum Teil schwer Verletzte, mehrere dutzende Verhaftungen, Einknastungen und eine riesige Menge an angestrengten und kommenden Ermittlungsverfahren sind die Folgen. Unsere Solidarität gilt den von Repression Betroffenen. Zusammen mit einer Vertreter*in des Bundesvorstandes der Roten Hilfe, der Gruppe Out of Action (angefragt) und einer EA-Anwält*in wollen wir uns über den aktuellen Stand der Repression und die weiteren Einschätzungen informieren sowie den Umgang mit den neuen Entwicklungen der Repression diskutieren.

Dienstag | 15. August 2017 | 19 Uhr | Bandito Rosso | Lottumstraße 10a

Tags: G20, Perspektive-Tresen, Polizeigewalt

Bewegte Bilder

Veranstaltungstipps

16.09.2017 | 10:30 Uhr | U Wittenbergplatz | Berlin | Demonstration: „Marsch für das Leben«? – What the fuck!

Aktuelle Newsletter

01.08.2017: Newsletter Nummer 059

01.07.2017: Newsletter Nummer 058

01.06.2017: Newsletter Nummer 057

Organisiert in